Dragonlord Garam Masala - Maine Coon Katze -
black mackerel torbie, geb.am 18.06.08

Garam Masala, bei uns Sally gerufen, entstammt aus dem Gewürzwurf. Ihr Name stammt aus dem Orientalischen und bedeutet "scharfes bzw. heißes" Masala. Masala ist eine bunte Zusammenmischung diverser einzelner Gewürze. Und so sieht sie auch aus, heiß ist schon mal ihr Gesichtsausdruck mit den Megapinsel auf den Ohren und als torbie ist sie ebenfalls eine bunte Mischung aus mehreren Farben.


Sally ist eine große und kräftige Maine Coon Katze, die ebenfalls wie ihre Schwester Hickory ein kleptomanisches Verhalten an den Tag legt. Die beiden zusammen sind ein unschlagbares Team. Nichts ist vor ihnen sicher. Ihr freundliches und menschenbezogenes Wesen hat sie ausnahmslos an ihre Kinder weiter gegeben. Sally bereichert unsere Zucht nicht nur mit ihrer Physis, sondern versprüht ihren Charme im ganzen Haus.


Wenn es abends Richtung Schlafgemach geht ist Sally schon da und wartet ungeduldig auf die Schmuseeinheiten. Da noch in einem Buch was zu lesen bis einem die Äuglein zufallen ist nicht drin. Entweder liegt sie direkt auf dem Buch oder so davor, daß man nichts sieht. Und das erschwert einem eindeutig das Lesen. Wozu auch?? Schließlich bin ich, Sally, ja da und nun los, beschmuse mich! Dann wirft sie sich entweder direkt auf einen drauf oder so vor die Füße, daß man nicht umhin kommt sie zu herzen und zu bemurkeln!


Sally macht uns sehr viel Freude und wir hoffen, daß sie sich weiterhin so gut entwickelt.







Und ein Schelm kann ich auch sein! Doch - das geht!




Ich guck zwar "feral" wie nix - bin aber eine Schmusekatze vor´m Herrn.




Kaum zu glauben - ich bin schon 7 Jahre alt.Wow, wie die Zeit vergeht.




Hier bin ich das erste mal Mama mit den Wüstenkindern.




Hier bin ich 8 Monate alt.




Ich krieg immer gesagt, mit meinen Pinseln könnte man den Boden kehren.




Natürlich lehne ich solche Arbeiten ab!Pü!